Die Bundesrepublik ...
... Nepal
Nepal
Kontakt
Ihr Engagement
Aktivit├Ąten
Der Verein

Gut angeschnallt? Los geht's!

Der Verkehr in Nepal ist mit europäischen Verhältnissen nicht vergleichbar. In den Städten tummeln sich dreirädrige Fahrrad-Rikschas, Motorräder, auf denen mitunter eine ganze Kleinfamilie Platz hat, Autos, Fußgänger, Kleinlaster, hier ein großes Schlagloch, dort vorn wird die Straße ausgebessert. Zumindest für westliche Augen ist es ein wildes Durcheinander und man hält ein ums andere Mal die Luft an und hofft, dass ein Unfall vermieden wird. So ist es denn auch meist – man hält Blickkontakt und nimmt aufeinander Rücksicht. Ein Wunder, dass nicht mehr passiert!

Über Land fahren öffentliche Busse, Lastwagen, Touristenbusse, Autos und Motorräder – soweit nichts Ungewöhnliches. Doch die Busse sind auch auf dem Dach beladen mit Koffern, Kartons und geflochtenen Tragekörben. Einige Reisende haben es sich auf dem Busdach bequem gemacht, ein anderer steht in der offenen Tür des fahrenden Busses, der im Innern bereits überfüllt ist. Die Lastwagen sind quietschebunt angemalt, an der Fahrertür blickt einem das Bild des hinduistischen Gottes Shiva entgegen. Als Tankstellen für Motorräder dienen oft einfache Holzverschläge mit Benzinkanistern. Man kommt von Ort zu Ort – und aus dem Staunen nicht mehr raus.

Ankunft in Nepal
Fortbewegung im Land
Die Vielfalt des Landes
denk.   Kontakt   |  Impressum   |  Datenschutz   |    < Zur├╝ck zum Inhaltsraum